Havelka, Libor

Libor Havelka begann im Alter von 4 Jahren Klavier zu spielen. Angetrieben durch den Wunsch, in einem Orchester mit anderen Kindern zu spielen, begann er mit 11 Jahren Klarinette zu erlernen. Er widmete sich sowohl der Kammermusik wie auch dem Musizieren im Orchester.
Im Jahre 2008 schloss er sein Diplom-Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung ab. Er studierte Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Klarinette in der Klasse von Univ.-Prof. Rupert Fankhauser und Klavier als Nebenfach in der Klasse von Univ.-Prof. Sybilla Jödicke. Im Rahmen seines Studiums erhielt er im Jahre 2003/2004 ein ordentliches Stipendium für hervorragenden Studienerfolg der Universität für Musik Wien, im Jahre 2004/2005 wurde ihm ein Stipendium der „Tokyo Foundation for Research and Scholarship“ zuerkannt. Libor Havelka absolvierte Meisterkurse bei Ernesto Molinari, Hubert Salmhofer und Wolfgang Kornberger. Seit 2005 unterrichtet er an Musikschulen in Österreich und Deutschland.
Neben seinem Musikstudium schloss er sowohl ein Wirtschaftsstudium als auch ein Germanistikstudium ab. Libor Havelka spricht fließend Deutsch, Englisch, Russisch und Tschechisch.
Rosenhahn, Peter

Als Absolvent der Musikhochschule "Hanns Eisler" Berlin bei Horst Oltersdorf begann meine künstlerische Laufbahn im Orchester Alfons Wonneberg. Danach leitete ich eine eigene Band und spielte anschließend als Baritonsaxophonist beim Orchester Jo Kurzweg, dem Television Show Orchestra sowie der Klaus Kasparek Band als Studio- und Tanzmusiker.
Seit 1992 unterrichte ich an der Musik-, Kunst- und Volkshochschule Havelland Saxophon, Klarinette und Flöte. Dabei gilt mein Interesse besonders der kammermusikalischen Form: Saxophonquartett, -trio, -duett sowie der Vorbereitung der Schüler auf das Musizieren im Jugendblasorchester Havelland.
Für mich ist es wichtig, dass sich jeder Schüler mit allen Genres der Musik vertraut macht und dabei auch die Freude am Musizieren im Vordergrund steht.
Tschatschanidse, Constance

Auch meine musikalische Karriere begann 1992 in der Musik- und Kunstschule Havelland. Ich durfte Erfahrungen bei „Jugend Musiziert“ sammeln, konnte an Workshops von vielen bekannten Jazzgrößen, wie Joe Gallardo und Volker Schlott, teilnehmen und durch meine langjährige Mitgliedschaft im Landesjugendjazzorchester bestritt ich Tourneen, war an CD-Aufnamen beteiligt und konnte mich in großen Spielstätten , wie Konzerthaus und Philharmonie Berlin, präsentieren. Neben meinen Hauptfachlehrern konnte ich von internationalen (Jazz-)Musikern wie Jiggs Whigham, Herb Geller und Dr. John viel über das Lehren und Leben eines Musikers lernen.
Durch den Entschluss zum Studium der Instrumentalpädagogik möchte ich qualitativ weitergeben, was die Musik für mich bedeutet und wie viel sie Menschen jeden Alters schenkt, sowohl als Solist als auch in Ensemble jeder Art.
Mit viel Freude unterrichte ich Blockflötenschüler, Saxophonisten und Klarinettisten. Außerdem leite ich das Nachwuchsbläserensemble „Brasselbande“ und unterrichte viele junge Nachwuchsmusiker in verschiedenen Bläserklassen, z.B. in Ketzin, Guben und Friesack.
Wacker, Matthias

Die Karriere von Matthias Wacker beginnt schon als Kind. Bereits im Alter von sechs Jahren erspielt er sich seine erste Gage. Nach dem Abitur und einer regen Musikschulzeit in Potsdam absolviert er sein Studium an der bekannten Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin und wird mit Anfang 20 Rockstar in der Band „Franky“. Unzählige Live- und Fernsehauftritte sowie Radioeinsätze folgen. Anfang der 90er-Jahre trennt sich diese Band und Matthias Wacker beginnt nach einer Phase der Besinnung und Neuorientierung seine Solokarriere. Seither ist er erfolgreich mit seiner eigenen Band unterwegs. Er ist aber auch gefragter Gastsolist in verschiedenen Pop- und Rockformationen und im kammermusikalischen Bereich.
Im Jahre 1997 erscheint sein Debütalbum „You“, mit dem er sein Können und seine Vielsei­tigkeit widerspiegelt. Es folgen weitere CD-Einspielungen: „Classics“, „Candlelight“, „live“, „Christmas“ sowie weitere Alben im Saxophon­quartett.
Matthias Wacker ist Gründungsmitglied des Saxophon­quartetts „Meier’s Clan“, das seit dem Jahr 2000 auf vielen Konzertbühnen national und international gastiert. Seit 2009 ist er Initiator und Leiter des Saxophon­ensembles „Tonfall“.
www.matthias-wacker-saxophon.de